• Simple Item 1
  • Simple Item 9
  • 1
  • 2

Das Grind von Hvannasund

Captain Wyanda Lublink von der „Brigitte Bardot“Dienstag, 7. Juli 2015
Kommentar von Wyanda Lublink aus den Niederlanden, Kapitänin der "Brigitte Bardot"

An diesem Morgen wachte ich früh auf. Er fühlt sich anders an. Es ist erst 05:00 Uhr, die Sonne scheint bereits und das Wasser um die Färöer ist ruhig. Mein Bauchgefühl sagt mir, es wird kein guter Tag für die Wale und Delfine werden. Leider war dieses Gefühl richtig.

Weiterlesen...

Die ersten Tage auf den Färöern

Captain Wyanda Lublink, die Leiterin des Landteams Rosie Kunneke und die Freiwilligen Nils und Nathalie bei der täglichen Lagebesprechung Foto: Alexandra Bennaceur21. Juni 2015: Kommentar von Rosie Kunneke, Leiterin des Landteams
Das Landteam von "Operation Sleppid Grindini" ist am 15. Juni auf den Färöern eingetroffen
und hat umgehend mit den täglichen Patrouillen der Küstenlinien angefangen.

Weiterlesen...

Das Unerträgliche ertragen. Das nicht Duldbare erdulden.

Archivfoto: Ein gerade gefangener Zwergwal wird über die Gleitbahn des japanischen Walfang-Fabrikschiffes „Nisshin Maru“ gehievt, während das Harpunenschiff „Yushin Maru No 2“ knapp dahinter fährt. Foto: Sea Shepherd/Adam Lau23. Juni 2015: IWC stößt Japans Walfangpläne in den Abgrund
Kommentar von Sea Shepherd Gründer, Captain Paul Watson

Die Internationale Walfangkommission (IWC) hat am Freitag beschlossen, dass Japan keine ausreichenden wissenschaftlichen Daten geliefert hat, um den irrwitzigen Anspruch aufrechtzuerhalten, das Töten von Walen im Südpolarmeer sei seriöse wissenschaftliche Forschung.

Weiterlesen...

News / Kommentare

  • Willkommen auf dem kleinen Horrorschiff
  • Das beste Weihnachtsgeschenk von allen – das Ende des Walfangs in der Antarktis
  • MITARBEIT AUF SEE – HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN
  • Costa Ricas Umweltminister erklärt Paul Watson zum Helden

Österreich News

  • 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok