• Simple Item 11
  • Simple Item 1
  • Simple Item 9
  • 1
  • 2
  • 3

Unterwasserroboter (ROV)27.05.2018: Sea Shepherd Deutschland führt bereits seit April verdeckte Patrouillen in Schutzgebieten in der Ostsee durch. Die Crew der EMANUEL BRONNER dokumentiert und überwacht dabei Stellnetze in Gebieten, welche für den Schweinswal lebensnotwendig sind. Ziel der PERKUNAS-Kampagne ist es, die Tiere vor dem Aussterben zu bewahren. Mit nur 500 verbliebenen Exemplaren dürften von der nordöstlichen Schweinswalpopulation maximal zwei Tiere jährlich in den Netzen der Fischer verenden, um die Erholung der Population zu gewährleisten. Die eigentliche Zahl beläuft sich jedoch auf mindestens sieben. Beifang stellt nach wie vor die größte Bedrohung für die Tiere dar, dennoch ist Fischen mit Stellnetzen erlaubt, selbst in Meeresschutzgebieten.

Es ist die erste Kampagne von Sea Shepherd, bei der ein ferngesteuerter Unterwasserroboter (ROV) verwendet wird, um Netze in geschützten Gebieten effektiv zu überwachen. Obwohl es bekannt ist, dass sich Schweinswale, Robben und Seevögel häufig in Stellnetzen verfangen, bestreiten das die Fischer und melden geringere Beifangquoten. Sie sind sich bewusst, dass ihre Fischereimethode nicht nachhaltig ist und in naher Zukunft verboten werden kann, wenn zu viele ungewünschte Tierarten in den Netzen landen. Deshalb verschleiern sie häufig Beifang von geschützten Schweinswalen. Mit dem ROV können wir aus sicherem Abstand sehen, was in den Netzen ist und sind nicht von den Informationen der Fischer abhängig. Die Öffentlichkeit hat das Recht zu erfahren, was den geschützten Tierarten in der Ostsee widerfährt.

Ferngesteuerter Unterwasserroboter (ROV)
Nach der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH-Richtlinie) müssen die EU-Staaten geeignete Schutzmaßnahmen selbst in nationalen Gesetzen verankern. Leider geschieht dies nicht in ausreichender Form, wie man am Beispiel der Stellnetze sehen kann. Seit über 20 Jahren warnen Wissenschaftler, dass es in der Ostsee so gut wie keinen Beifang an Schweinswalen geben darf, um die Population vor dem Aussterben zu bewahren. Trotzdem gibt es kein absolutes Stellnetzverbot in Schutzgebieten, die extra für den Schweinswal ausgewiesen wurden.


Es wird Zeit zu handeln, denn die Schweinswale haben keine Zeit mehr. Wir, die Bewohner des Planeten Erde, müssen jetzt handeln. Dies ist das zweite Jahr unseres Kampfes zum Schutz der Lebewesen in der Ostsee. Unsere Forderung ist ein Verbot von zerstörerischen Fischereimethoden in FFH-Schutzgebieten, sowie in bereits bestehenden Naturschutzgebieten. Wir halten an dieser Forderung fest und werden nicht aufhören, für die Tiere der Ostsee zu kämpfen.

percnews3

Denn wenn es etwas gibt, für das es sich zu kämpfen lohnt, ist es das Leben. Denn das Aussterben von Tierarten kann nicht rückgängig gemacht werden.

Die bedrohten Schweinswale in der Ostsee sind das Symbol unserer Kampagne, von ihnen gibt es nur noch 500 Exemplare.

500. Ein Symbol. Ein Beitrag. Eine Botschaft!

Hol‘ dir das streng limitierte Armband zur Kampagne! In Kooperation mit „Bracenet“ haben wir zum Auftakt der PERKUNAS-Kampagne etwas ganz Besonderes für dich!

500 Armbänder als Zeichen und als Beitrag zum Schutz der stark bedrohten Schweinswale in der Ostsee! Die Armbänder sind aus geborgenen Fischernetzen hergestellt und stehen als Symbol für die häufigste Todesursache bei Schweinswalen. Jedes Armband ist nummeriert, verfügt über einen Metallanhänger mit Sea-Shepherd-Logo und einen schmuckvollen Magnetverschluss.

Unterstütze unsere Arbeit und werde Botschafter für unsere heimischen Wale!

Mit jedem verkauften Armband gehen 8 € Spende an Sea Shepherd Deutschland. Zeige deinen Einsatz für die Schweinswale und hilf mit, unsere Kampagne zu finanzieren.
https://bracenet.net/produkt/sea-shepherd-schweinswal-special/

percnews4




News / Kommentare

  • Costa Ricas Umweltminister erklärt Paul Watson zum Helden
  • Sea Shepherd befreit bedrohten Totoaba während Wilderer erneut Schüsse abfeuern
  • Sea Shepherds Kampagne zur Rettung des Golftümmlers startet mit zwei Schiffen in Mexiko
  • Niederländische Postleitzahlen-Lotterie verlängert Zusammenarbeit mit Sea Shepherd

Event-Vorschau

Österreich News

  •   +

      Jahresrückblick 2017 Read More
  •   +

      Artgerecht ist nur die Freiheit Read More
  •   +

      Spendenaktion des Malers Toninho Dingl Read More
  • 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok